Checkliste

Checkliste für unsere Kunden aus EU Mitgliedstaaten

Aufgrund gestiegener Dokumentationspflichten verlangen die Finanzbehörden ab sofort bei Exporten in EU-Mitgliedsstaaten folgende Unterlagen und Informationen:

  • Vollständige und genaue Firmenanschrift,
  • Telefonnummer,
  • Faxnummer,
  • E-Mailadresse,
  • Angabe des Gewerbezweigs
  • Branche
  • Internetadresse  (falls vorhanden)
  • Visitenkarte, etc.
  • Europäische Umsatzsteuer-Ident-Nummer.
  • Handelsregisterauszug oder Gewerbenachweis oder amtlichen Firmennachweis (z.B. durch Handelskammer) in Kopie, aus der auch der Name des Firmeninhabers, bzw. des Geschäftsführers hervorgeht.
  • Passkopie des Eigentümers/ Gesellschafters/ Geschäftsführers.
  • Eine vom Firmeninhaber / Geschäftsführer unterschriebene Abholvollmacht, möglichst mit Firmenstempel, für den abholenden Fahrer.
  • Seit dem 1. Januar 2014 verlangt das Finanzamt eine Empfangsbestätigung (Gelangensbestätigung), d.h. eine Bestätigung des Abnehmers, dass der Gegenstand im EU-Ausland angekommen ist. Diese „Gelangensbestätigung“ benötigen wir im Original mit Stempel und Unterschrift von Ihnen.

Sollte uns keine Gelangensbestätigung überlassen werden,  erheben wir eine Kaution in Höhe von 19 % des Kaufpreises.

Der Kautionsbetrag wird Ihnen sofort nach Erhalt der erforderlichen Unterlagen erstattet.

Checkliste Jetzt Downloaden